Leider ist es nicht möglich, neben der Arbeit mit den Tieren, der Vermittlung und Beratung sowie der Pflege auch noch eine Gehegeeinrichtung zu bauen. Somit muss das Kleintierhaus des Tierheim Berlins auf Sachspenden zurückgreifen oder aber Einrichtung, wie Häuser kaufen.

 

Wir dachten uns, etwas Abwechslung (auch für die Tiere) und vor allem Inspiration für zukünftige Tierhalter, wäre etwas Schönes. So haben wir den Vorschlag gebracht ein paar Bauten für das Kleintierhaus zu bauen und diese den Tieren zum Probewohnen zu überlassen.

 

Nach Rücksprache mit den Mitarbeitern und der Tierheimleitung zu Material, Größe und Technik, konnten wir nun im August 2012 beginnen.

 

Zunächst begannen wir mit dem  Heuhaus.

 

Das Heu sollte, wenn möglich, nicht auf dem Boden gereicht werden, da dies recht unhygienisch ist. Die Tiere könnten es verschmutzen und würden dieses so aufnehmen. Bei der Vielzahl der Tiere, wäre die Variante doch recht unangenehm. Eine klassische Heuraufe wurde bereits ausprobiert und als ungeeignet empfunden, da die Tiere sich bei Vergesellschaftungen verletzen könnten, bzw kaum Halterungen da sind. Die andere Variante der stehenden Heuraufen wurde abgelehnt, da diese meist durch den Käfig geschoben werden.

 

Somit musste eine Lösung her die folgende Punkte beinahltet:

  • möglichst fester Stand
  • aus Holz, damit daran geknabbert werden kann
  • leicht zu reinigen
  • leicht zu befüllen
  • groß genug für größere Gruppen
  • einfach nachzubauen

Nach einer langen Suche nach Inspiration, vielen Zeichnungen und vielen verworfenen Ideen, hatten wir sie. Die passende Variante um alle Punkte zu erfüllen.

 

Hier ein paar Bilder unseres Heuhauses.

 

Benötigtes Material:

Leimholz Fichte 19mm


  • Front & Rückseite
  • Boden 2 x
  • Mittelstreben 2 x
  • Deckel
  • Deckelhalterung 4 x

 

  • Äste 20 x
  • SPAX-Schrauben 60 x

27,5 x 27,5 cm

29,5 x 6,0 cm

29,5 x 7,0 cm

30,0 x 30,0 cm

4,0 x 4,0 cm

 


33,0 cm

4,0 x 35,0 mm

[Ausschnitt 20,0 x 15,0 cm]


Neben dem Heuhaus bauten wir noch einen Heuturm.

Auch dieser wird schon gut von den Kleintieren angenommen.

  • Boden
  • Strebe 4 x

 

  • Äste 22 x
  • SPAX-Schrauben 4 x
  • SPAX-Schrauben 2 je Ast

25,0 x 25,0 cm

4,0 x 2,0 cm

 

 

20,0 cm

3,5 x 40,0 mm

2,5 x 30,0 mm


Passend zu Heuturm und Heuhaus bastelten wir ein kleines Tunnelsystem. Bestehend aus 2 Eckteilen und einem Mittelstück mit Ausgang. Diese sind variabel einsetzbar, passen in Einzel- sowie Doppelboxen.

Benötigtes Material:

  • Dach Eckteile 2 x
  • Seitenteile außen 2 x
  • Seitenteile innen 2 x
  • Seitenteile innen 2 x
  • Rückseite 2 x

 

  • Dach Mittelteil
  • Rückseite
  • Front
  • Viertelstäbe 2 x

 

  • SPAX-Schrauben 32 x
  • Holzleim

Sperrholz 9 mm Fichte

60,0 x 40,0 cm

60,0 x 30,0 cm

30,9 x 30,0 cm

10,0 x 30,0 cm

39,1 x 30,0 cm

 

 

30,0 x 30,0 cm

30,0 x 30,0 cm

30,0 x 30,0 cm

30,0 x 2,0 cm

 

 

2,5 x 16,0 mm

(empfohlen Leimholz)


Das Tunnelsystem könnte durch die Bauweise jederzeit anderweitig eingesetzt werden und ist erweiterbar.

 

Gern möchte ich dies für unsere Tiere in Zukunft nachbauen. Aktuell ist nur leider kein Platz.

Allerdings würde ich es dann aus Leimholz mit 19mm nachbauen und statt Schrauben Dübel verwenden. Ebenso gäbe es dann eine Steckverbindung um die Teile fest aneinander zu halten.

Kaninchenschutz e.V.

Seit 15.07.2014 Passiv aus pers. Gründen.

***

Seit dem 05.11.2012 Aktive im Kaninchenschutz e.V.

Die Homepage wurde zuletzt aktualisiert am:

06. September 2014